Bezirk
de

Rundumangebot für das Wohnen im Alter in Interlaken

Juni 13, 2019

Das Zentrum Artos in Interlaken ist als «Selbständiges Werk» mit der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) in der Schweiz verbunden. Von den Veränderungsprozessen berichtete Peter Schlatter, Mitglied des Vorstands des Zentrums Artos, an der Tagung der Methodist/innen in Wettingen.

An der Tagung der Jährlichen Konferenz (Synode) der EMK in Wettingen stellte Peter Schlatter, Mitglied des Vorstands des Zentrums Artos, den Leiter des Zentrums Artos vor: Mario Saladin bringt einen breiten beruflichen Erfahrungsschatz mit und war zuvor u.a. als Leiter eines Wohnheims und Geschäftsführer einer Spitex tätig. Er hat ein Fachhochschulstudium in Betriebswirtschaft absolviert.

Peter Schlatter stellte das Hotel und die weiteren Angebote des Zentrum Artos vor. Er informierte weiter, dass seit dem Frühling 2019 ein Rundumangebot für das Wohnen im Alter besteht. «Im Artos können alle Phasen des Alters praktisch an einem Ort erlebt werden», so Schlatter. Das Alters- und Pflegezentrum unterhält 88 Betten und neu gibt es auch eine geschützte Demenz-Abteilung.

Schlatter lud herzlich dazu ein, Mitglied des Vereins Zentrum Artos zu werden.

Das Zentrum Artos

… ein selbständiges Werk, das geschichtlich und ideell mit der EMK verbunden ist. Es unterhält ein Hotel mit Wellnessbereich, Mietwohnungen sowie Zimmer und Wohnungen für Menschen, die Betreuung benötigen.

Andy Schindler
Beitragsbild: EMK Schweiz

Weitere Newsmeldungen zur Jährlichen Konferenz