Bezirk
de

Jährliche Konferenz: Bischof Streiff gibt Leitlinien für die Gespräche

Juni 14, 2019

Nachdem am Donnerstag zunächst die methodistischen Delegierten aus der Schweiz in Wettinen über Anliegen beraten und entschieden hatten, die die Methodist/innen in der Schweiz betreffen, kamen am Abend auch die Delegierten aus Nordafrika und Frankreich hinzu. Die Tagung der Jährlichen Konferenz (Synode) der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) in der Schweiz wurde mit dem Eröffnungsvotum von Bischof Patrick Streiff und einem gemeinsamen Abendmahlsgottesdienst begonnen

«Wenn andere unter Niveau gehen, so gehe du auf eine höhere Ebene.» Dieses sinngemäss übersetzte Zitat von Michelle Obama stellte Bischof Patrick Streiff an den Anfang seines Eröffnungsvotums zur. Er nahm dabei besonders die Gespräche in den Blick, in denen es um die Frage gehen wird, wie die EMK mit dem Beschluss der weltweiten methodistischen Kirche umgeht, am traditionellen Verständnis von Homosexualität festzuhalten und dieses neu mit Disziplinarmassnahmen gegenüber Pfarrpersonen konsequent durchzusetzen. Auch unter den Delegierten in Wettingen gibt es dazu kontroverse Meinungen. «Das Thema der Homosexualität verursacht heftige Emotionen in Debatten», sagte Bischof Streiff. «Wie gehen wir mit solchen Emotionen um?»

Streiff gab den Delegierten dazu zwei Leitlinien mit, auf die er auch in den Debatten wieder verweisen werde: «Teilen Sie Ihre Überzeugung persönlich mit, in Ich-Form», forderte der Bischof auf. Und er betonte: «Wir stehen nicht unter einem Entscheidungsdruck, es sei denn, wir machen ihn uns selbst.» Jetzt sei Zeit zum Gespräch, Zeit, aufeinander zuzugehen, aufeinander zu hören.

Zuvor war Bischof Streiff von Pfarrer Stefan Moll aus Baden begrüsst worden. Die Methodisten in Baden und in Brugg und von 3×3 EMK in Hunzenschwil sind die gastgebenden Gemeindebezirke für die Tagung. Traditionsgemäss erhielt der Bischof regionale Spezialitäten als Begrüssungsgeschenk.

Unter Leitung von Christine Moll, Iris Bullinger und Distriktsvorsteher Stefan Zürcher feierten die Delegierten einen gemeinsamen Gottesdienst. Christine Moll und Stefan Zürcher gaben Impulse zum Tagungsthema weiter und fragten, was «zuhause sein» bedeute. Die gemeinsame Feier des Abendmahls schloss den feierlichen Teil und den Sitzungstag ab.

S.F.
Beitragsbild: EMK Schweiz

Weitere Newsmeldungen zur Jährlichen Konferenz