Bezirk
de

Unheilbar krank – und dennoch heiraten?

September 21, 2019

Markus Hänni leidet an der unheilbaren Erbkrankheit Cystische Fibrose. Trotz eingeschränkter Lebenserwartung hat er sich entschieden, Barbara zu heiraten und mit ihr eine Familie zu gründen. Welche Herausforderungen hält ein Familienleben mit dem Tod als ständigem Begleiter bereit? Und welches Glück? – Darüber spricht er am 28. September in Tann.

Gemäss früheren Prognosen müsste Markus Hänni bereits tot sein. Er ist unheilbar krank. Dass er keine durchschnittliche Lebenserwartung hat, erfährt Markus von den Ärzten schon als Kind. Sie diagnostizieren die Stoffwechselkrankheit Mukoviszidose oder Cystische Fibrose. Seine Atemwege sind wegen eines Gendefekts voller Schleim. Das Atmen fällt ihm schwer. Jeder Husten, jede Infektion könnte tödliche Folgen haben.

Trotz der Krankheit haben sich Barbara und Markus Hänni für eine Ehe und Kinder entschieden. «Wir trauen der Liebe mehr zu als der Vernunft. Und wir haben gelernt, den Augenblick beim Schopf zu packen und nicht alles auf später zu verschieben.» Später kann zu spät sein.

Im «Puls3-talk» bei den Methodist/innen in Tann spricht Markus Hänni  am 28. September darüber, wie man mit einer unheilbaren Krankheit leben kann, was für ihn Leben und Tod bedeutet und welche Ängste er kennt. Und über seine grosse Leidenschaft als Drehbuchautor von Theaterstücken, Comedy und Musicals.

Markus Kleiner, EMK Tann
Beitragsbild: zVg

Der Anlass

Puls3-talk mit Markus Hänni

Samstag, 28. September 2019, 19:00 Uhr
im Puls3 (Evangelisch-methodistischen Kirche
Hauptstrasse 27, 8632 Tann)

Eintritt frei /Kollekte
Anschliessend Apéro
Kinderspielecke
Weitere Infos auf der Webseite

Flyer

Weitere Newsmeldungen