Bezirk

Methodisten in Salzburg ermöglichen bezahlbaren Wohnraum

27. November 2019

Die Methodist/innen in Salzburg nutzen seit Anfang 2019 neue Kirchenräume. Am bisherigen Ort entstehen in einem Neubauprojekt Mietwohnungen mit bezahlbaren Mieten.

Etwa 40 Jahre lang hatten die Methodist/innen in Salzburg ihre Kirchenräume im Untergeschoss eines Wohnhauses an relativ zentraler Lage in der Bayernstrasse. Anfang 2019 ist die Kirchgemeinde nach Salzburg/Aigen übersiedelt und feiert ihre Gottesdienst in der Kirche des dortigen Diakoniezentrums.

Der Abriss hat begonnen

Ende November wurde mit dem Abriss des bisherigen Wohn- und Kirchengebäudes begonnen. Dort werden neu 36 geförderte Mietwohnungen zwischen 47 m² und 84 m² entstehen. Bauherrin ist «Salzburg Wohnbau», das grösste gemeinnützige Wohnbauunternehmen im österreichischen Bundesland Salzburg. Die Methodistenkirche hat dem Unternehmen den Bauplatz im Baurecht zur Verfügung gestellt wird. Auf diese Weise fördern die Methodist/innen auch künftig in Salzburg an zentraler Lage bezahlbaren Wohnraum. Die Baukosten für das neue Wohnhaus betragen rund 5,9 Millionen Euro, wovon ein Teil vom Land Salzburg gefördert wird. Die Fertigstellung der Wohnungen ist für Februar 2021 geplant.

emk.at
Beitragsbild: Charlotte Schwarz, emk.at

weitere Newsmeldungen