Bezirk
de
Aufgrund der Corona-Pandemie wird die Generalkonferenz der Methodisten verschoben

Methodisten verschieben Generalkonferenz wegen Coronavirus-Pandemie auf 2021

März 24, 2020

Aufgrund der weltweiten Coronavirus-Pandemie wird die «Generalkonferenz» der Methodist/innen verschoben. Die Tagung des obersten Leitungsgremiums der weltweiten Methodistenkirche wird erst 2021 stattfinden. Ein Termin steht noch nicht fest.

Am 18. März hatte der Exekutivausschusses der Kommission für die Generalkonferenz entschieden, dass die Generalkonferenz der weltweiten Methodistenkirche nicht wie geplant vom 5. bis 15. Mai 2020 in Minneapolis (USA) stattfinden kann. Die gesamte Kommission traf sich nun am 21. März, um die nächsten Schritte festzulegen, wie ein neuer Termin für die Tagung bestimmt werden kann.

Verschiebung auf 2021 unumgänglich

«Angesichts der komplexen Fragen, die wir zur Verschiebung der Veranstaltung bewältigen müssen, und der fehlenden Optionen erscheint es nicht möglich, für 2020 zu planen», sagte Kim Simpson, die Vorsitzende der Kommission. «Zu diesen Themen gehören die unbestimmte Dauer der Pandemie, die Unsicherheit über Reiseverbote in verschiedenen Regionen der Welt, Verzögerungen bei der Bearbeitung von Visa aufgrund der Schliessung von Behörden und Ämtern und andere Fragen». Aus diesem Grund entschied sich die Kommission, auf eine Durchführung erst 2021 hinzuarbeiten.

Tagungsort soll beibehalten werden

Die Tagung soll auch 2021 möglichst in Minneapolis durchgeführt werden. Die Tagungsorte und Hotels würden in der aktuellen Situation jene Gruppen bevorzugt behandeln, die bereits Veranstaltungen geplant hätten. Aus diesem Grund sei es naheliegend, weiter mit dem Minneapolis Convention Center und den Hotels zu verhandeln, um für 2021 eine Lösung finden zu können, heisst es in der Mitteilung der Kommission.

Ein genauer Termin steht zur Zeit nicht fest. Sobald dieser festgelegt ist, werden die Delegierten genauere Informationen über einen Zeitplan und die nächsten Schritte erhalten.

S.F. / Medienmitteilung der Kommission für die Generalkonferenz
Beitragsbild: Paul Jeffrey, UMNS

Generalkonferenz

Die Generalkonferenz ist das oberste Leitungsgremium der United Methodist Church. Die Konferenz kann das Kirchenrecht revidieren und Resolutionen zu aktuellen moralischen, sozialen, politischen und wirtschaftlichen Fragen verabschieden. Sie genehmigt auch Programme und Budgets für kirchenweite Aktivitäten.