Bezirk
Dr. Hüsson über nimmt an der Theologischen Hochschule die Proffessur für Soziale Arbeit

Theologische Hochschule Reutlingen besetzt neue Professur für Soziale Arbeit

2. April 2020

Die neu geschaffene Professur für Soziale Arbeit und Diakonie an der methodistischen Theologischen Hochschule Reutlingen wird zum 1. September 2020 besetzt. Dr. Dorothea Hüsson wurde von Prof. Dr. Roland Gebauer, dem Rektor der Hochschule, auf die Stelle berufen.

Im vergangenen Jahr war die Schaffung einer neuen Professur für Soziale Arbeit und Diakonie an der Theologischen Hochschule Reutlingen (D), der Ausbildungsstätte der Methodist/innen im deutschsprachigen Raum, beschlossen worden. Damit verbunden war auch die Einrichtung eines neuen Studiengangs Soziale Arbeit und Theologie.

Neuer Studiengang ab 2022

Zum 1. September 2020 wird Dr. Dorothea Hüsson diese neue Professur nun übernehmen. Frau Hüsson wird darüber hinaus ab sofort bei der Entwicklung des neuen Studiengangs Soziale Arbeit und Theologie der Theologischen Hochschule Reutlingen mitwirken. Der Start dieses Studiengangs ist für 2022 geplant. Bis dahin wird Frau Hüsson Lehrveranstaltungen in den Bereichen Soziale Arbeit und Diakonie im Rahmen der theologischen Studiengänge anbieten.

Diakonische Einrichtungen finanzieren die Professur

Die Professur an der von der Evangelisch-methodistischen Kirche getragenen Hochschule wird zum grössten Teil von der methodistischen Bethanien Diakonissen-Stiftung (D) sowie vom methodistischen Diakoniewerk Martha-Maria (D) und der Abteilung für Hochschulbildung der weltweiten Methodistenkirche finanziert.

Pressemitteilung der Theologischen Hoschule Reutlingen / S.F.
Beitragsbild: zVg Theologisch Hochschule

Weitere Informationen zur Professur und dem Studiengang

Weitere Newsmeldungen