Bezirk
de
Online-Meeting

Die Synode der Methodisten wird online durchgeführt

September 24, 2020

 

Nach der Absage der für Ende August geplanten Tagung der Methodist/innen in der Schweiz wird diese nun Anfang November online durchgeführt. Ebenso die eine Woche später stattfindende Synode.

Die im August kurzfristig abgesagte Tagung der Schweizer Methodist/innen wird aufgrund der Entwicklung der Corona-Fallzahlen am 7. November als Online-Tagung durchgeführt. Selbes gilt auch für die eine Woche später stattfindende, auf zwei Tage verkürzte Tagung der «Jährlichen Konferenz» (Synode) am 13. und 14. November. Zu dieser gehören Delegierte aus der Schweiz, Frankreich, Algerien, Tunesien und Belgien.

Durchführungsorte sind Hunzenschwil (Tagung Teil Schweiz) und Basel (Jährliche Konferenz). Der für den 14. November vorgesehene Ordinationsgottesdienst wird via YouTube und ZOOM ausgestrahlt.

Die Online-Tagung ist eine Herausforderung

Wie die Verantwortlichen für die Tagung am vergangenen Mittwochabend mitteilten, werden beide Tagungen mit dem Tool ZOOM Meeting durchgeführt. Ihnen sei bewusst, dass Online-Tagungen sowohl für die Delegierten als auch für die Organisierenden eine besondere, bisher noch nicht dagewesene Herausforderung bedeuten. Die Erfahrungen aus anderen Ländern und die Fachexpertise vom Durchführungsort in Basel hätten aber zu diesem Schritt ermutigt, heisst es in der Mitteilung weiter.

Technische Unterstützung für die Delegierten

Um die Delegierten auf die beiden Online-Tagungen vorzubereiten, wurde eine spezielle Webseite eingerichtet, auf der technische Unterstützung geboten wird. Auch finden in der ersten Oktoberwoche drei Vorbereitungstreffen statt, an denen die Teilnahme an den Online-Tagungen geübt werden könne. Für die Vorbereitungstreffen und die Online-Tagungen würden Call-Center eingerichtet, deren Mitarbeiter/innen Fragen beantworten und Hilfen geben, ist der Mitteilung weiter zu entnehmen.

Nur wenige Personen an den Durchführungsorten

Betont wird in der Mitteilung, dass an den Durchführungsorten der Tagungen, Hunzenschwil und Basel, jeweils nur die vereinsrechtlich vorgeschriebenen Personen, die für den technischen Ablauf notwendigen Mitarbeiter/innen und allenfalls Personen, die neu mit pastoralen Diensten beauftragt werden, die Ordinanden, sowie eine begrenzte Zahl von Familienangehörigen präsent sein. Für sie gelte ein Schutzkonzept.

Gemäss Mitteilung ist noch nicht abschliessend geklärt, in welcher Form Abstimmungen und Wahlen durchgeführt werden. Und sollten die obligatorischen Vorbereitungstreffen und die noch laufenden weiteren Abklärungen bedeutende Schwierigkeiten für den Ablauf der geplanten Online-Tagung vermuten lassen, sagen die Verantwortlichen am 19. Oktober die Durchführung notfalls ab.

Text: es
Beitragsbild: Anna Shvets, Pexels

 

Zur JK-Startseite 

Weitere Newsmeldungen

Abonnieren Sie hier unseren Info-Newsletter