Bezirk
de

Kirche mit Humor und Charme

November 14, 2020

In einem längeren Berichtsteil präsentierte Roland Affolter den Delegierten an der Tagung der Jährlichen Konferenz (Synode) der Methodist/innen in Basel am Samstagmittag den Bericht des Vorstands der Jährlichen Konferenz Schweiz-Frankreich-Nordafrika.

Affolter blickte eingangs auf die Auswirkungen von Covid-19 auf das Leben der Kirche. Die Krise habe vor allem den Megatrend der Digitalisierung befeuert. Auch die regionale Zusammenarbeit sei gestärkt worden. Die Digitalisierung soll nach dem Willen des Vorstands in der Kirche gezielt gefördert werden. Die Bereiche Kommunikation und GemeindeEntwicklung haben dazu ein Projekt «Hybride Kirche» gestartet.

Erwartbar – und überraschend

Weiter stellte Affolter die leitenden Werte der Kirche vor. Diese seien mit Bedacht so formuliert worden, dass sie nicht nur von kirchlichen Insidern verstanden werden können. Einige der Begriffe waren zu erwarten. Doch ganz oben in der Wertematrix steht auch: Kirche mit «Humor und Charme». Möge das mehr sein als ein Plastikbegriff in einem Leitbild!

Genau hinschauen

Ausserdem stellte Affolter der gesamten Konferenz das neu erarbeitete Konzept zum Schutz vor Missbrauch und Mobbing vor. Es war den Delegierten aus der Schweiz bereits an deren Distriktskonferenz präsentiert worden. Das Konzept leitet an, bei möglichen Grenzverletzungen genau hinzuschauen. Dazu wurde ein Verhaltenskodex erarbeitet. Das Konzept greift nicht erst, wenn der Schaden angerichtet ist, sondern wirkt präventiv. Die Kirche soll für alle ein sicherer Ort bleiben. 2021 finden umfangreiche Schulungen in der Schweiz statt.

Offener Prozess und Verabschiedung

Die durch die Jährliche Konferenz 2019 beauftragte Spurgruppe «Zukunft EMK», die sich damit befasste, wie in der Schweiz, Frankreich und Nordafrika mit den Beschlüssen der Generalkonferenz zum Thema Homosexualität umgegangen werden kann, konnte ihre Arbeit wegen Corona nur eingeschränkt weiterführen. Der Schlussbericht liegt vor und wird kommendes Jahr an der Jährliche Konferenz diskutiert.

Am Ende des Berichts verabschiedete Roland Affolter Markus Steinle. Nahezu 30 Jahre hatte der im Vorstand und dessen Vorgängergremien mitgearbeitet. Dabei habe er teils schwierige Mandate übernommen und seine grosse Erfahrung zu Finanzfragen eingebracht.

Stefan Moll, Bild: Roland Affolter (r.) verabschiedet Markus Steinle und dankt ihm für sein Engagement.
Bild: EMK Schweiz, S.F.

Weitere Newsmeldungen

Abonnieren Sie hier unseren Info-Newsletter


Schulungsveranstaltungen zum Präventionskonzept

Folgende Termine für die Schulungsveranstaltungen im kommenden Frühjahr sind vorgesehen:

5. März 2021, 15:00-21:00 Uhr in Aarau

6. März 2021, 10:00-16:00 Uhr in Bern

29. Mai 2021,  10:00-16:00 Uhr in Winterthur