Bezirk
de
Socheata Chap

Die Lebensumstände in Kambodscha verbessern

5. Februar 2021

Anfang April wird Socheata Chap neu die Aufgabe als Landeskoordinatorin für Connexio in Kambodscha übernehmen anstelle der bisherigen Landeskoordinatoren Flavia Contreras und Roman Gnägi.

Für die Zusammenarbeit mit lokalen Partnerorganisationen arbeitet Connexio, das Hilfswerk der Methodist/innen in der Schweiz, mit «Landeskoordinator/innen» zusammen. Sie begleiten die von Connexio unterstützen Projekte in den jewieligen Ländern und beraten die Verantwortlichen.

Veränderung bewirken

In Kambodscha nimmt ab dem 1. April neu Socheata Chap die Aufgabe als Landeskoordinatorin wahr. Die bisherigen Landeskoordinatoren Flavia Contreras und Roman Gnägi werden sie im Februar und März in ihr neues Aufgabenfeld einführen. «Ich war immer interessiert an Veränderungen, die die Lebensumstände der Bevölkerung in Kambodscha verbessern», sagt Socheata Chap im Blick auf ihre neue Aufgabe. «Ich glaube, ich kann durch die Projekte von Connexio tatkräftige Verbesserungen bewirken!»

Zurück aus den USA

Socheata Chap wuchs in Kambodscha auf. 1996 zog sie in die USA. Sie verfügt über einen kambodschanischen sowie amerikanischen Hochschulabschluss (Bachelor of Science). Mehrere Jahre war sie in der Privatindustrie sowie für staatliche Stellen tätig, etwa im Bereich von Patenten und Markenrechten. 2019 kehrte Socheata zu ihrer Mutter nach Kambodscha zurück, noch vor dem Ausbruch der COVID-19-Pandemie.

Thomas Wirth, Connexio
Bild: zVg / Connexio

Weitere Newsmeldungen

Abonnieren Sie hier unseren Newsletter


Projekte von Connexio in Kambodscha

Ein grosser Teil der kambodschanischen Bevölkerung lebt in bitterer Armut. Ausgebildete Führungskräfte sind rar, Verdienstmöglichkeiten als Ergänzung zur Selbstversorgung kaum zu finden. Deshalb verkündet die Methodistenkirche das Evangelium in Wort und Tat: Die Gründung von christlichen Gemeinden erfolgt Hand in Hand mit der Realisierung von Entwicklungs- und Sozialprojekten, die der breiten Bevölkerung zugutekommen. Ein grosser Teil der Kambodschaner/innen sind Buddhist/innen (93%), Christ/innen bilden eine Minderheit (1%).

Weitere Informationen zu den kirchlichen sowie den Entwicklungs- und Sozialprojekten, die Connexio in Kambodscha unterstützt, finden sich auf der Website von Connexio.