Bezirk
Fenster mit Regenbogen an der Wand

«Homosexualität und Christentum» – ein Tag der Begegnung

18. Februar 2021

Homosexualität und Kirche – geht das zusammen? Ein Tag der Begegnung bei den Methodist/innen in Gelterkinden will zur Klärung beitragen.

Zusammen mit dem Netzwerk «bärg u tal» laden die Methodist/innen in Gelterkinden am 20. März ein zu einem Tag der Begegnung. «Alles Sünde!? Homosexualität und Christentum» heisst das Thema für diesen Tag.

Positionen und Erfahrungen

Auf dem Programm steht ein Referat, bei dem drei theologische Positionen zur Homosexualität vorgestellt werden – und wie diese Haltungen die psychische Gesundheit beeinflussen können. Ausserdem erzählen queere Personen von ihren Erfahrungen in Kirche und Gemeinde. Gruppengespräche am Nachmittag geben Raum zu diskutieren und zu erzählen.

Kompetente Leitung

Geleitet wird der Tag von Emanuel Liechti. Der Methodist ist Mitinitiator des Netzwerks «bärg u tal» und studiert zur Zeit Theologie an der Theologischen Hochschule Reutlingen. Zusammen mit ihm wird Luca Riva diesen Tag gestalten. Er ist Lehrer und ebenfalls verbunden mit «bärg u tal». Initiiert wurde der Tag von Christine Preis, die als methodistische Pfarrerin in Gelterkinden arbeitet.

Inklusive Kirche

«Ich möchte mit dieser Tagung den Dialog zwischen Queer-Menschen und Nicht-Queer-Menschen fördern« sagt Preis. Der Tag solle einen Beitrag leisten zum Verständnis für Menschen, die mit unterschiedlicher sexueller Ausrichtung in methodistischen Gemeinden zuhause sind und bleiben möchten. «Kirche-sein und Glaube-leben ist für mich immer inklusiv, nie exklusiv.»

S.F. / Christine Preis
Beitragsbild: zVg

Alles Sünde!?

Datum: 20. März 2021
Zeit: 10:00 bis ca. 15:30
Ort: Turnhallenstrasse 11, 4460 Gelterkinden

Zur Zeit ist geplant, die Tagung vor Ort durchzuführen. Über eine allfällige Online-Version werden angemeldete Personen per Mail oder auf der Website der Methodist/innen in Gelterkinden informiert.
Anmeldung per Mail oder WhatsApp (079 56 99 789).