Bezirk

Connexio: Der zweite Verein ist gegründet

3. März 2021

Mit «Connexio hope» ist seit Anfang Februar auch der zweite Verein des methodistischen Hilfswerks gegründet. Der Verein unterstützt die Arbeit von methodistischen Partnerkirchen.

Im Rahmen der Vorstandssitzung vom 12. Februar 2021 fand die Gründungsversammlung des Vereins «Connexio hope» statt. Dabei anwesend war auch der Vorstand der Jährlichen Konferenz (Synode) der Methodist/innen in der Schweiz, Frankreich und Nordafrika. Connexio, das Hilfswerk der Methodist/innen in der Schweiz, teilt seine Tätigkeit in zwei eigenständige Rechtskörper auf. Dies wurde nötig aufgrund eines Entscheids des Steueramts des Kantons Zürich: Als Verein mit gemischter Zwecksetzung wäre eine Steuerbefreiung nicht möglich. Mit der Aufteilung werden Spender/innen ihre Spenden für gemeinnützige Tätigkeiten von den Steuern in Abzug bringen können. Wichtig zu betonen ist, dass Connexio auch mit dieser neuen Struktur ein gemeinsames Werk bleibt. Das gilt auch in Bezug auf Partnerkirchen und -Organisationen.

Ausserordentliche Mitgliederversammlung beschliesst Aufteilung

Am 11. Dezember 2020 trafen sich die Gründungsmitglieder von Connexio an der ausserordentlichen Mitgliederversammlung, um den ersten Schritt zu beschliessen: die Aufteilung in zwei Rechtskörper. Der bestehende Verein Connexio erhielt den neuen Namen «Connexio develop». Nun folgte am 12. Februar 2021 der zweite Schritt: die Gründung des Vereins «hope» für kirchliche Aktivitäten. Somit wird Connexio in Zukunft mit zwei Vereinen in der Öffentlichkeit auftreten.

Entwicklung und Zusammenarbeit

Unter dem Namen «Connexio develop» wird die gesamte gemeinnützige Tätigkeit von Connexio geführt werden. Dazu gehören auch all jene Projekte, die durch einen Programmbeitrag der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) mitfinanziert werden. Es sind dies Projekte im Interesse der Allgemeinheit in den thematischen Sektoren Gesundheit, Bildung, integrierte ländliche Entwicklung und Friedensförderung. Diese Projekte müssen allen Menschen offenstehen. Der Verein «Connexio develop» wird das ZEWO-Gütesiegel tragen dürfen. Spenden an diesen Verein werden weiterhin von den Steuern abzugsfähig sein.

Ganzheitliches Zeugnis von Diakonie und Mission

Unter dem Namen «Connexio hope» wird die gesamte kirchliche Tätigkeit von Connexio geführt werden. Dazu zählt die vielfältige Arbeit mit methodistischen Partnerkirchen, die ihr ganzheitliches Zeugnis in Mission und Diakonie in Ortsgemeinden und kirchlichen Veranstaltungen stärkt. Spenden an den Verein «Connexio hope» werden nicht von den Steuern abzugsfähig sein.

Thomas Wirth, Connexio
Bild: Arky, Fairpicture (zVg durch Connexio); Kambodscha

Weitere Newsmeldungen

Abonnieren Sie hier unseren Newsletter


Spenden über bestehende Kanäle

Der Wechsel auf die Zweivereinsstruktur wird auf den 1. Juli 2021 geplant. Bis die nötigen rechtlichen Schritte abgeschlossen und die neuen Konten eröffnet werden können, gilt für Spenden weiterhin das bisherige Konto von Connexio PC 87-537056-9 (IBAN CH52 0900 0000 8753 7056 9).

Zweckbestimmte Spenden werden den entsprechenden Tätigkeitsfeldern zugewiesen. Spenden «wo am nötigsten» werden bis zur definitiven Umstellung je hälftig auf die beiden Vereine «Connexio develop» und «Connexio hope» aufgeteilt.