Bezirk
Nick Mellow

Heimweh oder Reisefieber?

25. Mai 2021

Ins Spannungsfeld zwischen daheim sein und weg wollen laden die Methodist:innen in Aarau am 6. Juni ein. Mit dabei ist auch der Musiker und Methodist Nick Mellow.

Gute Musik, Gäste und immer ein wenig experimentell: das sind die «Himmelsleitere»-Gottesdienste in Aarau. «Ein Gottesdienst auf Sehnsuchtsspuren, mit guter Musik und einladend zum Weiterdenken», heisst es auf der Website.

Daheim oder mal raus?

Am 6. Juni geht es dort um die Spannung zwischen Heimat, zu Hause sein und dem Weggehen, mal raus, mal verreisen. «In der aktuellen Situation wird das ja besonders ersehnt», sagt der methodistische Pfarrer Markus Da Rugna. «Zur Zeit ist die Umsetzung aber schwierig.» In der Fremde werde Menschen stärker bewusst, was Heimat für sie bedeute.

Alte Erfahrungen

Solche Erfahrungen kommen auch schon in biblischen Erzählungen vor. Im Alten Testament wird von Jakob erzählt. Der musste seine Heimat und Familie verlassen, fand in der Fremde eine neue Heimat, gründete eine Familie – und kehrte wieder zurück. Da Rugna wird das Spannungsfeld anhand dieser Erzählung ein wenig ausleuchten.

Aktuelle Musik

Musikalisch nimmt Musiker und Methodist Nick Mellow das Thema auf. Es besingt seine «Hometown», also die Stadt, in der er zuhause ist: Aarau. «Nimmt er mit seinem Song eher die Erfahrung von Zuhause-Sein oder das Heimweh auf?», fragt Da Rugna. Die Frage werde er Nick Mellow unter anderem stellen. Auch einige weitere Songs des jungen Künstlers werden zu hören sein.

Der Gottesdienst kann auch im Livestream mitverfolgt werden.

S.F.
Beitragsbild: Nick Mellow (Photo: zVg)

Flyer zum Gottesdienst

Weitere Newsmeldungen

Abonnieren Sie hier unseren Newsletter