Bezirk
de
2022_08_05_emk-adliswil_2_in-der_thr

Von Adliswil nach Reutlingen – und zurück

5. August 2022

Mitte Juli 2022 reiste eine kleine Gruppe von Interessierten der Methodisten-Gemeinden Adliswil und Zürich 2 für drei Tage zur Ausbildungsstätte der methodistischen Pfarrerinnen und Pfarrer an die Theologische Hochschule im süddeutschen Reutlingen.

Am Anfang der Reise standen zwei Fragen. Was genau bedeutet es, «Verbindungsperson» einer Gemeinde der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) zur Theologischen Hochschule in Reutlingen (THR) zu sein? Diese Frage stellte sich Christopher Schnorf von der EMK Adliswil-Zürich 2, als er vor rund zwei Jahren mit dieser Aufgabe betraut wurde. Und: Wer könnte in Reutlingen die Bezugsperson für die Gemeinde werden? Mit der Berufung des Zürcher Pfarrers Christoph Schluep zum Professor für Neues Testament im Jahre 2021 wurde die Ansprechperson gefunden. Als erste Aktion planten beide eine Kennenlernreise nach Reutlingen.

 Umfangreiches Programm

Das dreitägige Programm umfasste u.a. einen Gastvortrag eines deutschen Bundestagspolitiker zum Thema Freiheit und eine frühmorgentliche Andacht mit den Studenten, Studentinnen und Dozenten der Hochschule. Ein Höhepunkt war die Vorlesung von Dr. Cristoph Schluep zur Offenbarung im Neuen Testament mit anschliessender Diskussion. Auch gaben weitere Dozenten Einblicke in die Tätigkeit der Hochschule. Gemeinsame Mittagessen in der Hochschul-Mensa und ein Nachtessen boten Gelegenheit, einige Studenten und Studentinnen, kennenzulernen, sich mit ihnen auszutauschen und zu diskutieren. Unter Ihnen befanden sich die beiden Schweizer Emmanuel und Janik.

Das zeichnet die THR aus

Die THR ist klein und übersichtlich, man kennt sich. Etwa 40 Theologiestudierende, 30 Absolvent:innen des Masterstudienganges «Christliche Spiritualität» und 11 Studierende der Sozialen Arbeit und Diakonie (Zahl stark wachsend) sind gegenwärtig an der Hochschule eingeschrieben. Zum Teil wohnen sie zusammen auf dem Campus. Die persönliche Nähe der Lehrenden und Lernenden zeichnet die THR aus. Auf Fragen oder Probleme kann so unmittelbar und individuell eingegangen werden. Dabei fällt auf: Viele Studenten und Studentinnen haben interessante Lebens- und Karrierewege. Sie weisen Berufserfahrungen aus ganz verschiedenen Bereichen auf, die sie in ihre Studien und anschliessende Theologentätigkeit einbringen können. Damit die THR ihre Vorteile ausspielen kann, braucht sie Geld, Studenten und Studentinnen und sie braucht den Kontakt zu den Gemeinden.

Fazit der Reise

Der Besuch in Reutlingen war für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sehr bereichernd. Die Hochschule realisiert in den nächsten Jahren in einem grösseren Umbau, der im Jahr 2024 abgeschlossen sein soll. Weitere Besuche anderer EMK-Gemeinden werden spätestens dann sehr willkommen sein. Mit solchen kann es gelingen, die THR als Ausbildungsstätte der EMK bekannter zu machen und mehr Aufmerksamkeit auf sie zu lenken. Eine Reise nach Reutlingen sei auch anderen Gemeinden herzlich empfohlen.

Text: Ursula Ziefle, Christopher Schnorf, EMK Adliswil-Zürich 2 / es                                                                                                                                                       Beitragsbild: zVg

Zur Information

Die Theologische Hochschule Reutlingen ist als Einrichtung der EMK die international ausgerichtete Studienstätte des deutschsprachigen Methodismus in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sie ist eine staatlich anerkannte Hochschule und verleiht die international anerkannten Studienabschlüsse Bachelor of Arts (B.A.) und Master of Arts (M.A.) für Theologie. Auch bietet sie staatlich anerkannte Master-Abschlüsse in den Studiengängen «Christliche Spiritualität» und «Soziale Arbeit und Diakonie».

Studiengänge an der THR


Weitere Newsmeldungen

Abonnieren Sie hier unseren Newsletter